Logo DIPL.-ING. RONNY BUSCH Bauingenieurbüro Kontakt
Start Profil Neues Kontakt Energieberatung Impressum

(10.06.2008)

» Pflicht zum Einsatz von Sonne, Umweltwärme oder Biomasse ab 2009 

Mit dem jetzt vom Bundestag beschlossenen Gesetz zur Förderung Erneuerbarer Energien im Wärmebereich wird der Einsatz regenerativer Energieträger zur Wärmeerzeugung für Neubauten ab 2009 zur Pflicht.

Dabei wird den Investoren freigestellt, welcher Energieträger zu Einsatz gelangen soll - Solarthermie, Geothermie, Umweltwärme oder Biomasse. Bei thermischen Solaranlagen ist eine Mindestkollektorfläche von 0,04m² je m² Nutzfläche nachzuweisen. Bei den übrigen Energieträgern muss jeweils der überwiegende Wärmebedarf erzeugt werden.

In Anbetracht der hohen Energiepreise ist der Einsatz bei Neubauten auch ohne Zwang überaus empfehlenswert. Höhere Investitionskosten werden durch deutlich geringere Verbrauchskosten gedeckt.

Wärme aus erneuerbaren Energien

Hinweis: Bei Solarthermie ist immer ein zusätzliches Heizsystem erforderlich, aus dem der überwiegende Teil Heizwärme bereitgestellt wird.

Im vom Gesetz nicht betroffenen Altbaubereich ist aufgrund der Energiepreisentwicklung der Einsatz ebenfalls zu überdenken. Hier sollte jedoch durch gute Wärmedämmung auch die bauliche Voraussetzung geschaffen werden, damit die erneuerbaren Energieträger effizient eingesetzt werden können.